a) Löschwasseranlage „nass” / „nass/trocken“ mit Wandhydranten

Um die Funktionsbereitschaft der Löschwasseranlage „nass” und „nass/trocken” sicherzustellen, ist nach DIN EN 671-3 und DIN 14462 eine jährliche Instandhaltung durch Sachkundige durchzuführen.

b) Fernbetätigte Füll- und Entleerungsstationen für Löschwasseranlage „nass/trocken”

Um die Funktionsbereitschaft der fernbetätigten Füll- und Entleerungsstationen für Löschwasseranlage „nass/trocken” sicherzustellen, ist nach DIN 14463-1 und DIN 14462 eine jährliche Instandhaltung durch Sachkundige durchzuführen. Gleiches gilt nach jedem Gebrauch der Station. Das Ergebnis der Instandhaltung wird in das Prüfbuch eingetragen.

c) Löschwasseranlage „trocken” mit Einspeise- und Entnahmeeinrichtung

Um die Funktionsbereitschaft der Löschwasseranlage „trocken” mit Einspeise- und Entnahmeeinrichtung sicherzustellen, ist nach DIN 14462 eine zweijährige Instandhaltung durch Sachkundige durchzuführen. In regelmässigen Zeitabständen von 2 Jahren werden die Löschwasseranlagen mit ihren Einspeise- und Tntnahmeeinrichtungen einer Druckprüfung unterzogen. Über die Prüfung wird ein Prüfbericht angefertigt. An der Einspeisung wird dauerhaft ein Prüfvermerk mit dem Namen des Prüfers und dem Prüfdatum angebracht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.